11ter Trinkwasser-Brunnen gebaut - Generator benötigt

13.09.2013 18:17

Heute (13.09.) erhielten wir einen Anruf aus Aleppo, der uns darüber informiert, dass die Situation in Aleppo weiterhin sehr angespannt ist. Seit zwei Wochen war es nicht mehr möglich, über das Internet Kontakt zu halten, es gab keine Verbindung mehr. Telefonverbindungen gab es nur sporadisch. Die Preise für frische Lebensmittel sind weiter angestiegen, es wird immer schwieriger Produkte von der einen Seite auf die andere Seite der geteilten Stadt (Rebellengebiet <-> vom Regime kontrolliertes Gebiet) zu bringen. Vieles ist gar nicht mehr bezahlbar.

Der von unterstützte Bau von Trinkwasser-Brunnen ist indessen weiter fortgeschritten. Inzwischen konnten bereits 11 Brunnen eröffnet werden. Eine der Gemeinden, auf deren Grundstücken die Trinkwasserbrunnen gebohrt wurden, besitzt noch keinen geeigneten Generator. Das wäre aber wichtig - sowohl um permanent Wasser heraufpumpen zu können (an dieser Stelle aus über 100 Meter Tiefe), als auch für die Gemeindearbeit allgemein. Derzeit gibt es dort nur 4 Stunden am Tag Strom. 

Danke für alle, die weiterhin für die Menschen in Aleppo beten! Die Christen dort sind in dieser schwierigen Zeit sehr dankbar für alle Zeichen der Verbundenheit!