350 Besucher beim Gebetsgottesdienst für KESSAB - Wieder heftiger Granatenbeschuss in Aleppo

01.04.2014 08:37

Nachdem in den Wohngebieten Aleppos, in denen viele Christen wohnen seit Beginn des Jahres der Granatenbeschuss deutlich zurückgegangen war, hat er sich nun wieder deutlich verstärkt. Seit ein paar Tagen war zudem die Internetverbindung zu unseren Partnern in Aleppo nicht mehr möglich. Per SMS erhielten wir aber folgende Nachrich:

Der Gottesdienst am Sonntag (30.März) war ganz dem Gebet für das Kessab-Gebiet und die Flüchtlinge gewidmet. Etwa 350 Personen nahmen an dem Gottesdienst teil. Darunter auch hohrangige Vertreter der Regierung. Allein während des Gottesdienstes, sind 11 Granaten in der Umgebung eingeschlagen. , aber - Gott sei Dank - gab es weder Tote noch schlimmer Verletzte. Danke für eure unterstützenden Gebete. Internetverbindung haben wir leider immer noch nicht . Mit herzlichen Segenswünschen ...