Dankbriefe an den Hilfsbund - Hilfe für Sadad und Aleppo

19.11.2013 14:09

Nach den schlimmen Ereignissen in den Ortschaften Sadad und Hafar (siehe die Berichte auf dieser Website) konnte der Hilfsbund sich vor ein paar Tagen nun an einem Soforthilfepaket für die Menschen dort beteiligen, das von einer unserer Partnerorganisationen (in diesem Fall die FMEEC) in die Wege geleitet wurde. Die FMEEC (Fellowship of Middle East Evangelical Churches) ist ein Zusammenschluss der verschiedenen evangelischen Kirchen des Nahen Ostens und u.a. auch stark in der Hilfe für die Christen in Syrien engagiert.  

Die Generalsekretärin der FMEEC schrieb uns: "Wir geben unser Bestes, um den Menschen dort [in Syrien] zu helfen und wir danken Gott für unsere Partnerorganisationen. Es tut mir leid, sagen zu müssen, dass bisher - bis auf eine kleine Ausnahme - die deutschen Kirchen sich ferngehalten haben und uns bisher nicht unterstützt haben, was wir nicht ganz verstehen können und was uns traurig macht. ... Für eure Hilfe und Unterstützung sind wir sehr dankbar. Wir können das Geld [für die Hilfe in Sadad und Hafar] sehr gut gebrauchen. Danke für deine Nachricht und für das Engagement. Wir werden euch auf dem Laufenden halten. Danke nochmals für diese Gabe, die uns viel bedeutet und die wir sehr wertschätzen." 

Auch aus Aleppo erreichen uns dankbare Feedbacks, z.B. aus der Syrisch-Evangelischen Gemeinde, wo der Hilfsbund einen Trinkwasserbrunnen und einen Generator finanzierte: "Ich danke ihnen und dem Hilfsbund so sehr für ihre Fürsorge für uns in Aleppo. Wir haben das gespürt und waren berührt durch ihre Gebete und ihre Bereitschaft uns zu unterstützen in diesen katastrophalen Zeiten. Ich war so glücklich und hatte feuchte Augen, dass die Kirche jeden Tag Trinkwasser verteilen konnte an alle Leute der Umgebung - insbesondere als wir für 7 Tage am Stück überhaupt keine Wasserversorgung in der Stadt hatten. Der Trinkwasserbrunnen kam wirklich zur rechten Zeit. Dank sei Gott und dank an seine treuen Diener, die dem Bösen ringsumher etwas entgegensetzen und mit Taten der Liebe und der Barmherzigkeit antworten."

Diese Worte des Dankes wollen wir gerne an alle weitergeben, die mit ihren Gebeten und ihren Gaben mithelfen und mir hinter unseren Glaubensgeschwister in Syrien stehen!

HERZLICHEN DANK!