Feedback vom Gebetstag für Syrien (aus Aleppo)

13.05.2013 16:55

Am 11. Mai erreichte uns folgende Nachricht aus Aleppo:

 

"Liebe Mit-Beter,

ich hoffe, dass es euch gut geht.

Wie viele von euch wissen, war der Tag heute besonders dem Gebet für Syrien gewidmet. Ich möchte euch aber berichten, was unmittelbar vor diesen einzigartigen Veranstaltungen, die um 11 Uhr morgens und um 5 Uhr am Nachmittag stattfanden, geschah. Gegen 1 Uhr 30 bis um 3 Uhr mittags explodierten mehr als 11 Raketen, Granaten u.s.w um diese Orte herum. Jeder fragte sich verwundert, ob wir auf dem richtigen Weg sind oder ob da etwas falsch läuft. Hunderte ließen sich davon abhalten, diese Veranstaltung zu besuchen, da es keine sicheren Straßen oder Wege zu diesem Platz gab und die Explosionen sehr erschreckten.

Außerdem ist es sehr ungewöhnlich, dass wir so stürmisches und regnerisches Wetter haben seit vergangener Nacht um 1 Uhr bis jetzt. Donner, Blitze, starke Regengüsse und ein plötzlicher Wechsel in der Temperatur - ein plötzlicher Abfall um 20 Grad. Stellt euch nur vor, wo wir sind und wie die Situation hier ist.

Aber trotz alledem wird der Herr verherrlicht und der Gebetstag geht weiter - und Er hat alles in seiner Hand. 

Vielen Dank, dass wir solche Freunde und Familie haben, die unsere Stimme hören hier aus Aleppo. Ihr habt große hörende Ohren und eine einzigartige Einstellung, wie ihr unserer Stimme Aufmerksamkeit schenkt.

Lasst uns uns vor dem Thron des Sohnes, Jesus Christus, treffen.

Wir wünschen euch die Gande und jeden Segen Gottes,

..."