Ostergrüße: "Möge SEIN Licht in unserer Stadt scheinen"

04.04.2013 10:43

"Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsternis bleiben, sondern wird das Licht des Lebens haben." Johannes 8,12

 

Liebe Geschwister, 

 

als Jesus starb, gab es kein Licht.  

als Jesus auferstand, gab es keine Finsternis

Obwohl wir seit Karfreitag auf Wasser, Strom, Telefon und Internet verzichten mussten, gab uns der auferstandene Herr doch genug Mut und erleuchtete unsere Herzen, um ihn am Ostersonntag anzubeten.

Der HERR ist auferstanden! Halleluja!

Möge SEIN Licht in unserer Stadt scheinen und niemand mehr im Dunkeln wandeln,

Möge SEIN Friede in unserer Stadt wohnen und niemand mehr im Streit leben.

Mit den besten Wünschen und Gebeten für ein gesegnetes und friedliches Osterfest,

 

Euer

....