Bewahrung auf der gefährlichen Reise nach Aleppo

22.04.2014 12:15

 

Letzte Woche hat uns einer der Pastoren aus Aleppo folgenden Bericht geschickt, wie er eingie Tage vorher auf der Reise nach Aleppo bewahrt wurde: 

 

Liebe Freunde,

ich möchte dem HERRN danken für seine Liebe und seinen Schutz während der vergangenen 2 Jahre und ganz besonders für seine Gegenwart am vergangenen Samstag.

Am letzten Samstag, dem 12. April, war ich auf dem Weg nach Aleppo. 10 Kilometer vor der Stadt hielt die Armee unseren Bus an, weil es überall entlang der Straße Scharfschützen gab.

Wie blieben von 11 Uhr am Vormittag bis 4 Uhr nachmittags und dann gab man uns die Erlaubnis weiterzufahren. Bereits nach 4 Kilometern allerdings, stoppte man uns erneut und bestätigte nochmals, dass es nicht sicher sei, weiterzufahren. Es stauten sich dort viel Busse und Autos. Nach ein paar Minuten begannen Scharfschützen dieses Gebiet unter Beschuss zu nehmen. Es war eine sehr lange halbe Stunde im Angesicht des Todes, man erwartete jeden Moment eine Kugel - von überall her.

Nach einer halben Stunde nahmen uns die Soldaten zu einer ihrer Schutzanlagen bis es dunkel wurde. Dann schicken sie uns zu dem Dorf zurück, wo wir zuerst hatten halten müssen. Zu diesem Zeitpunkt stellten wir fest, dass ein Mann getötet worden war und dass der Bus, in dem ich mich versteckt hatte, wegen des Beschusses nicht mehr fahrtüchtig war.

Gegen 10 Uhr konnte ich das Dorf in einem Auto verlassen, unter der Bedingung, dass kein Licht angemacht würde und dass Mobiltelefone ausgeschaltet sein müssten bis man die Stadt erreicht habe.

Ich kenne ja schon die Gefahr unter der wir alle täglich leben wegen der Granaten, aber zu erwarten, dass eine Kugel durch das Busfenster schlägt, um dich zu töten ist etwas anderes ...

Heute, Donnerstag, war einer der schlimmsten Tage in Aleppo. Wir haben unser Treffen in der Kirche abgesagt und ich weiß nicht, wie wir es morgen machen werden. Bitte betet für uns und für die Stadt.

Möge der auferstandene Herr euer Leben reich segnen!  

...