Evangelische Bethel-Schule in Aleppo von Granaten getroffen

05.10.2013 17:31

Wie wir kürzlich erfahren habe, wurde auch die Evangelische Bethel-Schule, die zur Armenisch-Evangelischen Bethel-Kirche in Aleppo gehört von Granaten getroffen.

Die Armenisch-Evangelischen Schulen in Aleppo haben im zurückliegenden Jahr einen wichtigen Beitrag geleistet, weil sie trotz Gefahren offen geblieben sind und es den Kindern in Aleppo ermöglicht haben, weiter zur Schule zu gehen.

Inzwischen können die Familien in Aleppo das sonst übliche Schulgeld nicht mehr bezahlen, sodass die Schulen jetzt aus Spendengeldern finanziert werden.

Nachdem jetzt das neue Schuljahr wieder begonnen hat, ruft unsere Partnerorganisation AMAA (Armenian Missionary Association of America) deshalb dringend zum Gebet und zur finanziellen Unterstützung auf, damit die armenisch-evangelischen Schulen auch in Zukunft geöffnet bleiben können.  

Von Granaten getroffen: Die evanglische Bethel-Kirche in Aleppo