Von IS freigelassene Assyrer kommen nach Deutschland

10.04.2015 14:07

Noch immer werden assyrische Christen aus den Dörfern am Khabur (Nordostsyrien) vom "Islamischen Staat" als Geiseln festgehalten.


Vor einiger Zeit bereits waren 23 Personen wieder freigelassen worden und in die Provinzhauptstadt Hassake gekommen. Wie wir jetzt erfuhren, dürfen diese Personen, zusammen mit Ehepartnern und Kindern offenbar nach Deutschland ausreisen (rund 60 Personen).


Der Assyrische Kulturverein Sarlouis hatte sich bei der saarländische Landesregierung für die Aufnahme dieser Personen eingesetzt und sich bereit erklärt, alle Personen in assyrischen Familien im Saarland in Privathäusern aufzunehmen. Im Saarland leben rund 450 assyrische Christen, davon 100 in Sarlouis.


Frei nach Quelle: AKREF-NAchrichten / IDEA