Wende in Aleppo ?

18.07.2016 10:32

Wie aus verschiedenen Medienberichten hervorgeht, hat die Syrische Regierungsarmee am gestrigen Sonntag (17.7.)  die strategisch wichtige "Castello Road" im Norden Aleppos in ihre Gewalt gebracht. Die Straße war die letzte Versorgungslinie, die von außen in die von Rebellen gehaltenen östlichen Stadtteile von Aleppo führte. Nachdem die Straße bereits in den vergangenen Wochen mehrmals hart umkämpft war, ist nun offenbar der Regierungsarmee - unterstützt von der libanesischen Hisbollah - ein Durchbruch gelungen. Sollte es der Regierungsarmee gelingen, die Straße weiterhin zu blockieren, hätte sie damit einen entscheidenden strategischen Vorteil gewonnen, der für die Rebellen in den östlichen Stadtteilen das Aus bedeuten könnte. Für die in diesem Gebiet  verbliebenen rund 300.000 Menschen ist eine humanitäre Katastrophe zu befürchten. Die Rückgewinnunng der Kontrolle über ganz Aleppo - vor  dem Krieg das wirtschaftliche Zentrum Syriens - würde einen deutlichen Einschnitt im Verlauf des Krieges bedeuten.

Wie unsere Partner aus den (von der Regierung gehalten) Stadtteilen im Zentrum Aleppos berichten, gab es in den letzten Tagen wieder intensiven Granatenbeschuss aus den östlichen Stadtteilen. 

Karte: en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_Aleppo_(2012%E2%80%93present)